Behandlungsempfehlungen & Schüßler-Salze

Dr. Schüßler Compendium - Venenschwäche

Venenschwäche

Beschwerden

Venenschwäche

Bemerkung

Als Vorstufe von Krampfadern sind Besenreiser zwar noch nicht gesundheitsgefährdend, aber viele Frauen empfinden die blauen Äderchen als ästhetischen Makel.

Ursächlich ist immer eine „Venenschwäche“ und ein Venenspezialist sollte – wenn familiäre Vorbelastungen bekannt sind – einen Blick darauf werfen. Ultraschall – der die Blutströmung hör- und sichtbar macht – kann oft letzten Aufschluss darüber geben, ob es sich um eine harmlose Sache handelt.

Steckt kein ernstes Venenleiden hinter solchen Besenreisern, werden sie aus medizinischer Sicht auch nicht oder nur selten behandelt.

Auch die Einnahme und kontinuierliche äußerliche Anwendungen bestimmter Mineralstoffe, kombiniert mit regelmäßigen Bewegungseinheiten und einer speziellen Venengymnastik, können dafür sorgen, dass kleinere Besenreiser verschwinden bzw. sich nicht weiter entwickeln.

Schüßler Salze

Nr. 10 Natrium sulfuricum

Nr. 1 Calcium fluoratum

Nr. 11 Silicea

Salbe Nr. 1 Calcium fluoratum

Salbe Nr. 11 Silicea

Anwendungen

Nr. 10 = wenn schon die Neigung zu Krampfadern besteht 10 bis 20 Stk/Tag -

Nr. 1 und Nr. 11 = zusätzlich im täglichen Wechsel 3 x 2 Stk/Tag -

sowie im täglichen Wechsel die Salben großzügig auftragen - speziell auch über Nacht einziehen lassen.

Aktuell finden Sie zu über 400 Krankheiten naturheilkundliche und außergewöhnliche Behandlungsoptionen auf „Wirksam heilen“ – dem größten Sammelwerk alternativer Behandlungsmöglichkeiten. Auch die Möglichkeiten, die die Schüßler Therapie bietet, werden dort zu jeder Krankeit ausführlich vorgestellt.