Dr. Schüßler Compendium - Tonsillitis

Schüssler bei Tonsillitis

Behandlungsempfehlungen und Information zur Anwendung von Schüßler-Salzen und Salben bei Tonsillitis. Vorgestellt bei Schuessler-Info.de.

Beschwerden

Tonsillitis

Bemerkung

Die beste Therapie für diese meist mit Viren und Bakterien verbundene Krankheit besteht darin, dem Körper Ruhe und Erholung zu gönnen. Dann ist die Entzündung oft schnell überstanden.

Hausmittel und alternative Heilmethoden – einschließlich der Schüßlersalze – können den Organismus unterstützen. Bei Fieber unbedingt einen Heilbehandler hinzuziehen. Dieses gilt auch, wenn alternative Heilmethoden nach ein bis zwei Tagen Anwendung nicht greifen.

Milch und Milchprodukte, Schweinefleisch und / oder Süßigkeiten sollten bei einem Entzündungsgeschehen im Körper gemieden bzw. stark eingeschränkt werden. Zudem ist auf eine täglich ausreichende Trinkmenge zu achten, damit die Giftstoffe besser aus dem Körper ausgespült werden können. Ideal sind 2 bis 3 Liter stille Wasser, dünne Saftschorlen, Kräutertees oder auch Hühner- und Kraftbrühe.

Ein guter Schutz vor weiteren Entzündungen ist ein grundsätzlich gestärktes Immunsystem. Beachten Sie dazu auch die Behandlungsempfehlung hier im Compendium unter dem Stichwort „Immunkur“.

Schüßler Salze

Nr. 3 Ferrum phosphoricum

Nr. 4 Kalium chloratum

Nr. 6 Kalium sulfuricum

Anwendungen

Nr. 3 = im Anfangsstadium alle Stunde 1 Tablette / Kinder alle 2 Stunden - zusätzlich

Nr. 4 = Ab 2. Tag 7 bis 10 Stk/Tag / Kinder 3 bis 5 Tabletten -

Nr. 6 = ab deutlicher Besserung zusätzlich 3 x 2 Stk/Tag (Erwachsene und Kinder).

Aktuell finden Sie zu über 400 Krankheiten naturheilkundliche und außergewöhnliche Behandlungsoptionen auf „Wirksam heilen“ – dem größten Sammelwerk alternativer Behandlungsmöglichkeiten. Auch die Möglichkeiten, die die Schüßler Therapie bietet, werden dort zu jeder Krankeit ausführlich vorgestellt.