Schüßler-Salze

Dr. Schüßler Compendium - Stuhlverstopfung

Schüssler bei Stuhlverstopfung

Behandlungsempfehlungen und Information zur Anwendung von Schüßler-Salzen und Salben bei Stuhlverstopfung. Vorgestellt bei Schuessler-Info.de.

Beschwerden

Stuhlverstopfung - als 1. Hilfe

Bemerkung

Eine Verstopfung ist im Allgemeinen keine schlimme Erkrankung, aber sie kann sehr quälend sein und das Wohlbefinden erheblich stören. Mögliche Ursachen können psychischer Natur, Stress, Nebenwirkungen bestimmter Medikamente (u.a. auch Eisentabletten, Diuretika - sogenannte Entwässerungsmittel) und Stoffwechselstörungen sein. Oftmals stecken auch eine falsche Ernährung, zu wenig Flüssigkeitsaufnahme, mangelnde Bewegung oder Rhythmus- und Essensumstellung durch Urlaub dahinter.

Damit eine Verstopfung nicht chronisch wird, sollte sie behandelt werden. Denn man läuft durchaus Gefahr, dass sich weitere Beschwerden wie Blähungen, Vergiftung durch entstehende Gase und auch Rückenschmerzen - durch den aufgeblähten Bauch und einer dadurch falsch belasteten Wirbelsäule – einstellen. Völlig falsch ist es, gleich ein Abführmittel zu nehmen. Der Darm wird sehr schnell träge und man gerät in einen Teufelskreis, der schwer wieder zu durchbrechen ist.

Ist abgeklärt, dass keine organischen Ursachen zugrunde liegen, können - sowohl bei akuter als auch bei chronischer Verstopfung – bestimmte Mineralstoffe gute Dienste leisten. Generell sollte das Ernährungs- und Trinkverhalten sowie die tägliche Bewegung überdacht und optimiert werden.

Schüßler Salze

Nr. 3 Ferrum phosphoricum

Anwendungen

im Akutfall stündlich 1 bis 2 Tabletten

Aktuell finden Sie zu über 400 Krankheiten naturheilkundliche und außergewöhnliche Behandlungsoptionen auf „Wirksam heilen“ – dem größten Sammelwerk alternativer Behandlungsmöglichkeiten. Auch die Möglichkeiten, die die Schüßler Therapie bietet, werden dort zu jeder Krankeit ausführlich vorgestellt.