Dr. Schüßler Compendium - Reizblase

Schüssler bei Reizblase

Behandlungsempfehlungen und Information zur Anwendung von Schüßler-Salzen und Salben bei Reizblase. Vorgestellt bei Schuessler-Info.de.

Beschwerden

Reizblase

Bemerkung

Wichtig vor der Eigenbehandlung ist, dass organische Erkrankungen – wie z. B. Blasenentzündung, Blasensteine, Gebärmuttervorfall, vegetative Erkrankungen aber auch Tumore und / oder Verengungen ableitender Harnwege - ausgeschlossen werden können.

Eine Reizblase kann ansonsten sehr gut mit alternativen Heilmethoden behandelt werden. Kommen dann allerdings bei einer reinen naturheilkundlichen Therapie Fieber und eine stärkere Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens hinzu, sollte ein Heilbehandler aufgesucht werden.

Obwohl irgendwie verständlich, ist aber der größte Fehler in dieser Situation, die Trinkmenge zu reduzieren. Viele Betroffene neigen dazu, weil sie glauben, so den Harndrang reduzieren zu können. Das Gegenteil passiert, denn so wird das Fassungsvermögen der Blase weiter abnehmen und das eigentliche Problem verstärkt sich weiter.

Schüßler Salze

Nr. 1 Calcium fluoratum

Nr. 3 Ferrum phosphoricum

Nr. 8 Natrium chloratum

Nr. 9 Natrium phosphoricum

Anwendungen

als täglichen Cocktail 2 bis 3 Tabletten je Salz.

Aktuell finden Sie zu über 400 Krankheiten naturheilkundliche und außergewöhnliche Behandlungsoptionen auf „Wirksam heilen“ – dem größten Sammelwerk alternativer Behandlungsmöglichkeiten. Auch die Möglichkeiten, die die Schüßler Therapie bietet, werden dort zu jeder Krankeit ausführlich vorgestellt.