Behandlungsempfehlungen & Schüßler-Salze

Dr. Schüßler Compendium - Nephrolithiasis

Nephrolithiasis

Beschwerden

Nephrolithiasis

Bemerkung

Nieren- oder auch Harnsteine (fachlich = Nephrolithiasis) treten oft schon zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr zum ersten Mal auf. Männer haben ein dreimal höheres Risiko als Frauen. Nierensteine entstehen unter anderem durch ein Ungleichgewicht von Mineralien im Urin. Mineralische Verbindungen, wie Citrat, Pyrophosphat und Magnesium, kristallisieren durch hohe Konzentration aus und bilden Steine in den Nieren und / oder den ableitenden Harnwegen. Die häufigsten Ursachen dafür sind u.a. eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme, eine zu säurelastige Ernährung mit sehr viel Natrium, Proteinen und Calciumoxalat.

Da es unterschiedliche Auslöser für Nierensteine gibt, die man anhand der Zusammensetzung erkennen kann, empfehlen Heilbehandler, während der Schmerzattacken und danach durch ein Sieb - oder einen speziellen Urinfilter, den es für wenige Cent in den Apotheken gibt - zu urinieren, um die Nierensteine aufzufangen. Das kann hilfreich sein, um die Steine näher zu bestimmen und mit entsprechenden Verhaltensweisen für Besserung zu sorgen bzw. die Behandlung zu unterstützen.

Wenn Sie zu den Betroffenen zählen, die immer wieder unter Nierensteine leiden, sollten Sie als wichtigen Schritt in die Mineralsstofftherapie auch eine Mineralstoffberatung vor Ort ins Auge fassen. Hier muss grundlegend an anderer Stelle angesetzt werden. Anhand einer Antlitzanalyse und einem ausführlichem Gespräch wird Ihnen dann der Therapeut eine optimale Behandlungsempfehlung ausstellen. Solch eine Beratung ist absolut bezahlbar und erspart Ihnen mit Sicherheit viel wertvolle Zeit und unnötiges Herumexperimentieren und es kann eine Behandlung angesetzt werden, die eine dauerhafte Heilung garantiert. Wenn Sie keinen geeigneten Therapeuten in Ihrer Nähe kennen, schauen Sie bitte auch hier ins Verzeichnis der Heilbehandler oder setzten Sie sich gerne mit mir in Verbindung.

Schüßler Salze

Manchmal hilft schon

Nr. 8 Natrium chloratum

Anwendungen

10 Stk/Tag

Nephrolithiasis

Beschwerden

Nephrolithiasis - wirkt vorbeugend

Hochdosierung

Bemerkung
Schüßler Salze

Nr. 9 Natrium phosphoricum

Nr. 23 Natrium bicarbonicum

Anwendungen

Nr. 9 = 10 bis 20 Stk/Tag

Nr. 23 = 7 bis 10 Stk/Tag

Nephrolithiasis

Beschwerden

Nephrolithiasis

Bemerkung
Schüßler Salze

Nr. 7 Magnesium phosphoricum

Nr. 1 Calcium fluoratum

Anwendungen

Nr. 7 = im Minutentakt 1 Tablette oder auch mehrmals die Stunde eine "Heiße7" - zusätzlich

Nr. 1 = Calcium fluoratum ist hier ideal um Nierengrieß und auch größere Steine aufzulösen. Eine regelmäßige Einnahme von 10 bis 12 Tabletten täglich macht Ablagerungen elastisch und so können sie leichter ausgeschieden werden.

Aktuell finden Sie zu über 400 Krankheiten naturheilkundliche und außergewöhnliche Behandlungsoptionen auf „Wirksam heilen“ – dem größten Sammelwerk alternativer Behandlungsmöglichkeiten. Auch die Möglichkeiten, die die Schüßler Therapie bietet, werden dort zu jeder Krankeit ausführlich vorgestellt.