Schüßler-Salze

Dr. Schüßler Compendium - Kupferfinnen

Schüssler bei Kupferfinnen

Behandlungsempfehlungen und Information zur Anwendung von Schüßler-Salzen und Salben bei Kupferfinnen. Vorgestellt bei Schuessler-Info.de.

Beschwerden

Kupferfinnen - Rosacea

Bemerkung

Kupferfinnen - auch Rosacea genannt, heißt soviel wie „kleine Rosenblüten“ und beschreibt einen Hautzustand, der sich vor allem im Gesicht zeigt. Nur in seltenen Fällen ist auch einmal der Brust-, Dekollete,- Hals- oder Rückenbereich betroffen. Die genaue Entstehung einer Rosacea ist immer noch nicht bekannt, man weiß aber heute, dass gerade hellhäutige Menschen und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem unter dieser Hauterkrankung leiden. Möglicherweise gibt es auch einen Zusammenhang zu Darm-, Leber- oder Magenerkrankungen und man diskutiert eine gewisse genetische Veranlagung, denn häufig sind Familienmitglieder von Betroffenen ebenfalls erkrankt. Begünstigende Faktoren für Rosacea sind intensive Sonnenbestrahlung, große Temperaturschwankungen und der Genuss von Alkohol, Kaffee, Tee oder auch scharf gewürzter und heißer Speisen und in einem nicht unerheblichen Umfang auch psychischer Stress.

Auf alternative Behandlungsmöglichkeiten und hier ganz besonders auf bestimmte Mineralstoffe spricht diese Haut sehr gut an. Da eine Verbesserung aber nur allmählich einsetzt, erfordert es Geduld und eine kontinuierliche Anwendung und Einnahme.

Schüßler Salze

Nr. 9 Natrium phosphoricum

Salbe Nr. 1 Calcium fluoratum

Salbe Nr. 3 Ferrum phosphoricum

Anwendungen

mehrmals täglich 2 bis 3 Tabletten -

über einen langen Zeitraum unterstützend, im täglichen Wechsel, die Salben anwenden.

Aktuell finden Sie zu über 400 Krankheiten naturheilkundliche und außergewöhnliche Behandlungsoptionen auf „Wirksam heilen“ – dem größten Sammelwerk alternativer Behandlungsmöglichkeiten. Auch die Möglichkeiten, die die Schüßler Therapie bietet, werden dort zu jeder Krankeit ausführlich vorgestellt.