Behandlungsempfehlungen & Schüßler-Salze

Dr. Schüßler Compendium - Insektenstiche

Insektenstiche

Beschwerden

Insektenstiche

Bemerkung

Ist ein Stachel in der Haut zurückgeblieben, muss dieser zuerst vorsichtig entfernt werden. Bitte achten Sie darauf, dass bei einem Bienenstachel die Giftdrüse – die sich am Ende des Stachels befindet - nicht zusammengedrückt wird, da sich sonst auch noch das restliche Gift entleert.

Wichtig: Schwillt der Bereich um die Einstich / Bissstelle stark an, bildet sich Ausschlag, treten Atemnot, Herzklopfen oder Schwindel auf, dann sollten Sie umgehend einen Heilbehandler aufsuchen oder sich in die Notfallklinik fahren lassen. Solche Symptome sprechen für eine Insektengift-Allergie, die schlimmstenfalls einen lebensbedrohlichen Schock auslösen kann.

Schüßler Salze

Nr. 2 Calcium phosphoricum

Nr. 3 Ferrum phosphoricum

Nr. 8 Natrium chloratum

Anwendungen

Je Salz alle Stunde 1 bis 2 Tabletten

1 bis 2 Tabletten vom Salz Nr. 3 im Mund mit Speichel gelöst und mit diesem Brei die Wunde betupfen, lindert den Juckreiz.

Aktuell finden Sie zu über 400 Krankheiten naturheilkundliche und außergewöhnliche Behandlungsoptionen auf „Wirksam heilen“ – dem größten Sammelwerk alternativer Behandlungsmöglichkeiten. Auch die Möglichkeiten, die die Schüßler Therapie bietet, werden dort zu jeder Krankeit ausführlich vorgestellt.