Behandlungsempfehlungen & Schüßler-Salze

Dr. Schüßler Compendium - Grind

Grind

Beschwerden

Grind - auf der Kopfhaut

Bemerkung

Eine spezielle Form von Ausschlag – von dem Neugeborene betroffen sind – ist unter dem volkstümlichen Namen Grind oder auch Kopfgneis bekannt. Er wird häufig mit Milchschorf verwechselt und darum falsch behandelt.

Tritt Grind nur in den ersten Lebenswochen auf, zeigt sich Milchschorf oft erst nach dem dritten Lebensmonat. Aber lassen Sie kinderärztlich abklären, was genau Ihr Kind hat. Ist es Grind, dann ist diese Erkrankung nur vorübergehend, absolut ungefährlich und verschwindet nach wenigen Wochen wieder. Auch wenn sich dieser Ausschlag bis zu den Augenbrauen und an den Schläfen entlang ausbreiten kann, bereitet er kaum Juckreiz und beeinträchtigt damit das Wohlbefinden des Kindes so gut wie gar nicht.

Grundsätzlich kann mit bestimmten Mineralstoffen der Heilungsprozess unterstützt und deutlich verkürzt werden. Wenn der Ausschlag zu nässen oder eitern beginnt, sollte der Kinderarzt aufgesucht werden.

Schüßler Salze

Nr. 2 Calcium phosphoricum

Nr. 6 Kalium sulfuricum

Nr. 8 Natrium chloratum

Anwendungen

3 x 2 Stk/Tag je Salz -

zusätzlich auch als Kopfpackung nutzen.

Dafür 5 bis 10 Tabletten je Salz auflösen, den Brei auftragen und gut einwirken lassen. Danach den Kopf / die Haare gut spülen.

Aktuell finden Sie zu über 400 Krankheiten naturheilkundliche und außergewöhnliche Behandlungsoptionen auf „Wirksam heilen“ – dem größten Sammelwerk alternativer Behandlungsmöglichkeiten. Auch die Möglichkeiten, die die Schüßler Therapie bietet, werden dort zu jeder Krankeit ausführlich vorgestellt.