Schüßler-Salze

Dr. Schüßler Compendium - Gallensteine

Schüssler bei Gallensteine

Behandlungsempfehlungen und Information zur Anwendung von Schüßler-Salzen und Salben bei Gallensteine. Vorgestellt bei Schuessler-Info.de.

Beschwerden

Gallensteine

Bemerkung

Die Größe der Gallensteine kann stark variieren. Von Salzkorn- bis Golfballgröße ist alles möglich. Ihr Auftreten ist ein Zeichen für eine unzureichende Entgiftung der Leber und sie stellen für den Körper eine erhebliche Gefahr dar. Werden die Leber und die Gallenblase durch Toxine belastet, können diese Organe die Gallenflüssigkeit nicht mehr effektiv abgeben. Die Folge kann ein Ungleichgewicht löslicher Bestandteile in der Galle sein und dieses kann zur Bildung von Gallensteinen führen.

Gallensteine können chronisch werden und immer auch eine Entzündung der Gallenblase nach sich ziehen. Die Bildung neuer Gallensteine kann man nachhaltig verhindern, indem man seinen Körper regelmäßig mit den Nährstoffen versorgt, die er benötigt, um eine einwandfreie Funktion der Gallenblase zu gewährleisten. Wer darüber hinaus – sofern von ärztlicher Seite her keine Einschränkung nötig ist – täglich mindestens 2 Liter stilles Wasser, dünne Tees und / oder Saftschorlen zu sich nimmt, spült die Leber und verdünnt die Gallenflüssigkeit, die sonst eindickt und ebenfalls zur Gallensteinbildung führen kann.

Schüßler Salze

Nr. 3 Ferrum phosphoricum

Nr. 9 Natrium phosphoricum

Nr. 10 Natrium sulfuricum

Nr. 7 Magnesium phosphoricum

Anwendungen

Je Salz 3 x 2 Stk/Tag -

Zur Linderung der Schmerzen eine "Heiße 7" mehrmals täglich, vor allem abends vor dem Schlafengehen.

Aktuell finden Sie zu über 400 Krankheiten naturheilkundliche und außergewöhnliche Behandlungsoptionen auf „Wirksam heilen“ – dem größten Sammelwerk alternativer Behandlungsmöglichkeiten. Auch die Möglichkeiten, die die Schüßler Therapie bietet, werden dort zu jeder Krankeit ausführlich vorgestellt.