Behandlungsempfehlungen & Schüßler-Salze

Dr. Schüßler Compendium - Fissuren

Fissuren

Beschwerden

Fissuren - Einrisse der Haut oder Schleimhaut

Hochdosierung

Bemerkung

Diese schmerzhaften Hautrisse, die - je nach Lage und Tiefe - nur schwer abheilen und manchmal auch bluten, müssen sorgfältig behandelt werden.
Hier ist äußerste Hygiene gefordert, damit sich keine Bakterien oder Pilze einnisten können, die dann eventuell schwere Entzündungen nach sich ziehen.

Schwillt die Haut im betroffenen Bereich an, brennt oder heilt auch ansatzweise nach Tagen der Behandlung nicht, sollten hautärztlich weitere Erkrankungen oder Wundinfektionen abgeklärt bzw. ausgeschlossen oder vorrangig behandelt werden.

Die Fissuren an sich können mit den hier genannten Behandlungsmöglichkeiten in Alleintherapie behandelt werden. Wichtig ist nach der Abheilung, dass die Haut geschmeidig gehalten und vor weiteren Verletzungen geschützt wird. Der Betroffene muss gegebenenfalls auch seine Lebensumstände (Beruf, Hobbys, Haushalt) und die jahreszeitlichen Bedingungen berücksichtigen.

Schüßler Salze

Nr. 1 Calcium fluoratum

Nr. 3 Ferrum phosphoricum

Nr. 5 Kalium phosphoricum

Nr. 8 Natrium chloratum

Nr. 9 Natrium phosphoricum

Nr. 11 Silicea

Anwendungen

Nr. 1 und Nr. 9 = je Salz 15 Stk/Tag

Nr. 3 / Nr. 5 / Nr. 8 und Nr. 11 = je Salz 10 Stk/Tag -

hilfreich sind auch Teil- / Sitzbäder oder Waschungen (dazu je Salz 3 bis 5 Tabletten auflösen) oder die Salze als Cremegel (hier besonders die Nr. 1 und Nr. 3) anwenden.

Aktuell finden Sie zu über 400 Krankheiten naturheilkundliche und außergewöhnliche Behandlungsoptionen auf „Wirksam heilen“ – dem größten Sammelwerk alternativer Behandlungsmöglichkeiten. Auch die Möglichkeiten, die die Schüßler Therapie bietet, werden dort zu jeder Krankeit ausführlich vorgestellt.